farm up Ökosystem


In einem Ökosystem leben Tiere und Pflanzen zusammen in vielfältiger Wechselwirkung. Der wichtigste Bestandteil in dieser natürlichen Beziehung von Wachstum und Zerfall ist das Wasser. Darin werden die lebensnotwendigen Nährstoffe ausgetauscht. Je grösser die Vielfalt der Lebewesen, desto zahlreicher die Nährstoffe in diesem Ökosystem. Vor diesem Hintergrund erschufen wir bei FARM UP unser eigenes Ökosystem und verließen uns weitestgehend auf die Natur, welche in unserem Ökosystem täglich ihren Lauf nimmt. Der kulinarische Geschmack unserer frischen Microgreens ist dabei das Produkt der unberührten Natur.


Aquaponik

Die Aquaponik ist die Zusammensetzung zweier Techniken der Lebensmittelproduktion: Aquakultur (Fischzucht) und Hydroponik (Pflanzenkulturen in Wasser statt Erde). Das Wasser, mit dem unsere Pflanzen bewässert werden, ist bei der Aquaponik zugleich auch der Lebensraum unserer Fische. Dies aus gutem Grunde: die Fische und Pflanzen gehen zusammen eine Symbiose ein. Die Absonderungen der Fische dienen als Nährstoffe für die Pflanzen. Die Pflanzen entziehen dem Wasser diese Nährstoffe und liefern ihm jede Menge CO2, welches für unsere verschiedenen Fische, Garnelen, Muscheln usw. im Wasser zum Überleben benötigt wird. Somit wird ein ewig natürlicher Wasser- und Nährstoffkreislauf geschaffen.


IMITATION DER NATUR

Da bei FARM UP die Natur das Fundament bildet, enthält unser Ökosystem keinerlei künstlich beigefügten Nährstoffe. Wir arbeiten stets mit Bestandteilen, welche uns die Natur als solche zu bieten hat. Durch das explizite Imitieren natürlicher Prozesse ist es gelungen, dass sich unsere Tiere und Pflanzen selbst mit natürlichen Nährstoffen versorgen können. Unzählige Lebewesen sind Teil unseres Ökosystems. Dabei hat jedes seine spezifische Funktion und trägt somit zur Konstruktivität des rein natürlichen Nährstoffkreislaufes bei. Unsere kleinen Helfer wurden keineswegs willkürlich auserwählt. Spezielle Fische generieren durch das ausgestoßene CO2 Nitrat und liefern auf diese Weise die nötigen Nährstoffe für unsere Pflanzen. Besondere Garnelen erlösen erkrankte, sterbende Fische von ihrem Leid. Muscheln und Pilze filtern aufkommende Schadstoffe und Insekten nutzen die kleinsten Schädlinge als Nahrungsquelle. Spinnen, Schmetterlinge, Marienkäfer usw. vervollständigen unser Ökosystem letztendlich.   Unsere Micro Greens werden ohne synthetischen Dünger, Chemie oder Antibiotika seit Jahren frisch geerntet. In diesem Sinne garantieren wir zu 100% natürliche und qualitativ hochwertige Bio- Lebensmittel, ohne jegliche Ausnahme.

RESSOURCENEFFIZIENZ


Die Kombination verschiedener Lebensformen, kontrollierte Klimabedingungen und die Nutzung physikalischer Gesetze führen zu einer starken Ressourceneffizienz. Das Wasser im Ökosystem wird kontinuierlich rezykliert und lediglich verdunstetes Wasser wird nachgefüllt. Da die Pflanzen mit Nährstoffen bespült werden, müssen sie nicht mit ihren Wurzeln in der Erde nach Ihnen suchen. Dadurch wachsen sie in etwa drei Mal schneller als in der klassischen Landwirtschaft.
Unser Ökosystem ist im Untergrund von Hitze, Kälte, Stürmen und Wolken geschützt, wodurch unsere Microgreens zu jeder Jahreszeit gedeihen und schließlich geerntet werden können.
 Die konstante Temperatur und Beleuchtung durch Nachahmung des Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangs trägt unter anderem dazu bei. Unsere eigene Sonne (hochspezialisierte LEDs) benötigt dabei weit weniger Strom als gekühlte bzw. geheizte Treibhäuser und Zuchtanlagen. Mit einer kleinen Solaranlage soll künftig sogar mehr Strom produziert werden als wir benötigen.

 


BIODIVERSITÄT BEI farm up

Alles ist im Gleichgewicht, denn jeder Organismus hat seine Aufgabe: Garnelen verdauen die Nahrung, die bereits von den Fischen vorverdaut wurde. Muscheln und Pilze filtern ungewollte Stoffe. Insekten ernähren sich von den kleinsten Schädlingen - die Fische aber auch von den Insekten. Die Pflanzen wandeln Kohlendioxid und Sauerstoff um. Die Nahrungskette ist endlos. Am Ende entsteht ein perfekter Nährstoffcocktail.

Fische


Garnelen


Muscheln

Pilze

Insekten


Pflanzen

Schnecken

Plankton

Algen


Bakterien